Das Tennis-Sportabzeichen

Das neue Tennis-Sportabzeichen - ein motivierendes Trainings- und Testprogramm.

1988 wurde es erstmals an ambitionierte Hobbyspieler vergeben, nun hat der Deutsche Tennis Bund (DTB) sein Sportabzeichen nach mehrjähriger Auszeit mit Hilfe von Peter Koch rundum modernisiert und neu aufgelegt. Es richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und berücksichtigt die einzelnen Spielniveaus. „Die Grundlage dieses Abzeichens ist, dass man von der niedrigsten Stufe an, also den Vorschulkindern, bis zum Leistungstennis, immer wieder Übungen hat, die den persönlichen Fortschritt anzeigen“, erklärt er. In den vier verschiedenen Spielstufen Rot, Orange, Grün und Gelb und in den Leistungsgraden Bronze, Silber und Gold kann es abgelegt werden. Absolviert werden dabei vier Übungen, deren Schwierigkeitsgrad je nach Alters- und Leistungsklasse gestaffelt ist“.

„Das Ganz soll die Leute mit Spaß an den Tennissport heranführen und ihnen den Leistungsfortschritt zeigen, was wiederum im Training für die Leistungsplanung genutzt werden kann“, betont Peter Koch. Tennis-Sportabzeichen ist eine tolle Idee, die eigentlich in diesem Jahr mindestens einmal im Sommerprogramm der saarländischen Tennisvereine auftauchen sollte.

Das DTB Tennis Sportabzeichen richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter Berücksichtigung des jeweiligen individuellen Spielniveaus.

Die vorliegende Konzeption orientiert sich an dem Konzept „Play + Stay“, einer Initiative der ITF (International Tennis Federation), und soll folgende drei Funktionen erfüllen:

  • einfach handhabbares Testinstrument zur Überprüfung und Dokumentation erworbener Tennisfertigkeiten und -fähigkeiten
  • wertvolles Trainings- und Übungsinventar für den Tennisunterricht und das persönliche Üben
  • wichtiges Motivationswerkzeug zur Mitgliedergewinnung und -bindung

Die Testübungen berücksichtigen die wichtigsten Anforderungen des Spiels in technischer und taktischer sowie koordinativer und konditioneller Hinsicht.

Alle Übungen sollen in einem vertretbaren Zeitaufwand realisiert und klar und eindeutig bewertet werden können. Berechtigt für die Abnahme des DTB Tennis-Sportabzeichens sind nur Trainer/innen mit gültiger DTB-Lizenz, staatlich geprüfte Tennislehrer/ innen und Sportlehrer/innen mit entsprechender Zuspielfähigkeit.

Zur motivierenden Differenzierung gibt es jeweils die drei Kategorien Bronze, Silber und Gold mit klaren Punktzuweisungen.

1. Stufe Blau (nur beim STB) Für Vorschulkinder
2. Stufe Rot Für Einsteiger und Kinder
3. Stufe Orange Für fortgeschrittene Einsteiger
4. Stufe Grün Für fortgeschrittene Spieler
5. Stufe Geld Für gute Spieler

Der STB bietet zusätzlich zum Tennis-Sportabzeichen die Stufe blau an, um auch den Vorschulkindern eine Abnahme des Tennissportabzeichens zu ermöglichen.

Aufbau

Mit Baustellenband Platz quer halbieren und vier Felder von 4 x 8,23 Metern einrichten (Grundlinie und T-Linie nutzen und 2 Linien abkleben).

Übung 1: Vorhand und Rückhand - Winkelsteuern von der Grundlinie

Der Trainer rollt Overbälle (mit dem Schläger oder der Hand) 6 mal auf die Vorhand und 6-mal auf die Rückhand. Die Kinder versuchen die Overbälle unter der Schnur durch abwechselnd cross und longline zu spielen. Jeder Schlag ins richtige Feld ergibt einen Punkt. Je ein Hütchen an der Seitenlinie 1 Meter entfernt von der Grundlinie aufstellen. Zu empfehlen ist die Nutzung von kindgemäßen Lernschlägern.

Übung 2: Flugballspiel

Der Trainer und die Kinder stehen sich gegenüber (Abstand ca. 2 bis 3 Metern). Der Trainer schlägt einen "Luftballonball" (Luftballon mit Stoffhülle) achtmal langsam zu den Kindern Diese stoppen den Ball auf dem Schläger (leichtes hochprellen) und schlagen den Luftballon wieder zurück zum Trainer. Jeder vom Trainer überreichte Ball ergibt einen Punkt. Der sehr vielseitige einsetzbare "Luftballon" ist zu beziehen über www.sport-creativ.de.

Übung 3: Vorübung für den Aufschlag von unten

Die Kinder werfen 6 Bälle (Stufe rot) abwechselnd von links und rechts in die gegenüberliegenden Felder. Jeder korrekt erzielte Treffer ergibt einen Punkt.

Übung 4: Pendellauf

Die Kinder bewegen sich an der Grundlinie in Side-Steps möglichst schnell von einer zur anderen Seitenlinie (insgesamt viermal) und berühren mit einem Schläger jeweils die Hütchen. Je nach Schnelligkeit und Geschicklichkeit gibt es bis zu 6 Punkte (hier entscheidet der Trainer über die Punktzahl).

Gesamtwertung für das Tennis-Sportabzeichen:
maximal 32 Punkte zu erreichen (8 Punkte = Bronze; 16 Punkte = Silber; 24 Punkte = Gold)

Alter

fortgeschrittene Einsteiger im Kindesalter (U8 Turniere oder U8/U9 Mannschaftsspiele)

Platz

10,97m x 6,10m, Netzhöhe: 80 cm

Bälle

rot, 75 % druckreduziert

Schläger

43 - 58 cm (17 - 23 inch)

Übungen

Übung 1: 6 Bälle cross/ longline spielen (Vorhand)
Übung 2: 6 Bälle cross/ longline spielen (Rückhand)
Übung 3: 8 Volleys spielen (Vorhand und Rückhand)
Übung 4: 2 x 3 Aufschläge von rechts und links
Übung 5: Fächerlauf an der Kleinfeld-Grundlinie

Wertung

Maximal erreichbare Punkte: 32
Bronze ab 8 Punkten, Silber ab 16 Punkte und Gold ab 24 Punkte

Alter

fortgeschrittene Einsteiger (U9 Turniere oder U10 Mannschaftsspiele)

Platz

18m x 6,40m, Netzhöhe: 80 cm

Bälle

orange, 50 % druckreduziert

Schläger

58 - 66 cm (23 - 26 inch)

Übungen

Übung 1: 6 Bälle cross/ longline spielen (Vorhand)
Übung 2: 6 Bälle cross/ longline spielen (Rückhand)
Übung 3: 6 Bälle cross/ longline spielen (Vorhand-Volleys – kurz cross, lang longline)
Übung 4: 6 Bälle cross/ longline spielen (Rückhand-Volleys – kurz cross, lang longline)
Übung 5: 2 x 6 Aufschläge von rechts und links
Übung 6: Fächerlauf an der Midcourt-Grundlinie

Wertung

Maximal erreichbare Punkte: 72
Bronze ab 18 Punkten, Silber ab 36 Punkte und Gold ab 54 Punkte

Alter

fortgeschrittene Spieler (U10 Turniere und Mannschaftsspiele)

Platz

23,77m x 8,23m, Netzhöhe: 91,4 cm

Bälle

grün, 25 % druckreduziert

Schläger

U10: 63 - 66 cm (25 - 26 inch)

Übungen

Übung 1: 6 Bälle cross/ longline spielen (Vorhand)
Übung 2: 6 Bälle cross/ longline spielen (Rückhand)
Übung 3: 6 Bälle cross/ longline spielen (Vorhand-Volleys – kurz cross, lang longline)
Übung 4: 6 Bälle cross/ longline spielen (Rückhand-Volleys – kurz cross, lang longline)
Übung 5: 2 x 6 Aufschläge von rechts und links
Übung 6: Fächerlauf an der Grundlinie

Wertung

Maximal erreichbare Punkte: 84
Bronze ab 21 Punkten, Silber ab 42 Punkte und Gold ab 63 Punkte

Alter

gute Spieler

Platz

23,77m x 8,23m, Netzhöhe: 91,4 cm

Bälle

offizieller Turnierball

Schläger

Individuell abgestimmt

Übungen

Übung 1: 6 Bälle cross/ longline spielen (Vorhand)
Übung 2: 6 Bälle cross/ longline spielen (Rückhand)
Übung 3: 6 Bälle cross/ longline spielen (Vorhand-Volley – kurz cross, lang longline)
Übung 4: 6 Bälle cross/ longline spielen (Rückhand-Volley – kurz cross, lang longline)
Übung 5: 4 x 3 Aufschläge von rechts und links
Übung 6: Fächerlauf von Grundlinie

Wertung

Maximal erreichbare Punkte: 108
Bronze ab 27 Punkten, Silber ab 54 Punkte und Gold ab 81 Punkte