Sommer, Sonne, Sand und Tennis. Die alljährlich stattfindenden Turniere und Saarlandmeisterschaften im Beachtennis sind nicht nur für die Spielerinnen und Spieler, sondern auch für die Zuschauer ein echtes Tennishighlight.

Beach Tennis ist eine Mischung aus Tennis, Beachvolleyball und Badminton. Die Regeln sind weitgehend vom Tennis übernommen, die Beinarbeit und Atmosphäre kann man mit der vom Beachvolleyball vergleichen und die Reaktionsfähigkeit kommt der vom Badminton gleich. Gespielt wird auf einem normalen Beachvolleyball-Feld (16 x 8 m) bei einer Netzhöhe von 1,70 m mit Beach-Tennis-Schlägern (Paddles) und drucklosen Tennisbällen vorwiegend als Doppel oder Mixed-Doppel. Beach Tennis hat seinen Ursprung in Italien, genauer an der italienischen Adriaküste. Schon in den 80er-Jahren wurden dort die ersten Plätze gebaut. Seit 2003 hat der italienische Tennisverband „FIT“ Beach Tennis mit in das Programm aufgenommen und kann mittlerweile einen prallgefüllten Turnierkalender, der von Amateuren bis Profis reicht, vorweisen. Beach Tennis ist in Italien schon seit gut 15 Jahren ein bekannter Sport.

Beach Tennis International

Der Tennis-Weltverband „ITF“ hat Beach Tennis seit 2008 im Programm. Seit diesem Zeitpunkt, gerade aber in den letzten zwei bis drei Jahren, kann die ITF einen enormen Anstieg an internationalen Turnieren und Spielern verzeichnen. Angefangen von der Weltmeisterschaft, einer Team-WM, Europameisterschaft, den Pan American Games und vielen internationalen Preisgeld-Turnieren, gibt es jede Menge Events zum Teilnehmen. Highlight sind die Aruba Open mit 50.000 US-Dollar Preisgeld. Neben den Beach Tennis-Nationen wie Italien, Brasilien und Frankreich wird die Sportart mittlerweile in mehr als 50 Ländern aktiv gespielt.

Beach Tennis National

In Deutschland wurde Beach Tennis anfangs noch mit Tennisschlägern gespielt, mittlerweile hat man sich aber der offiziellen Variante mit Paddles angepasst. Hierzulande sitzt der Sport noch in den Startlöchern, wobei in den letzten Jahren bereits nationale und internationale Turniere auf deutschem Boden stattfanden. Die Anzahl der Turniere und Spieler steigt in Deutschland stetig an. 2014 konnte die deutsche Nationalmannschaft bei der Team-WM den vierten Platz feiern. Die beste deutsche Spielerin, Maraike Biglmaier, stand Anfang 2016 an Nr. 1 der ITF Beach Tennis Weltrangliste und wurde 2015 Vize-Weltmeisterin.

Der Ball: Für Beach Tennis werden druckreduzierte Methodikbälle der Stufe „Orange“ (Stage 2) verwendet.

Aufschlag: Es gibt keinen zweiten Aufschlag und bei einer Netzberührung nach dem Service wird das Spiel ohne Unterbrechung fortgesetzt.

Netz: Das Netz muss die gesamte Breite des Feldes u?berspannen. Die Höhe des Netzes beträgt in der Mitte genau 1,70 Meter.

Schläger: Paddle-Schläger, auch Paddles genannt, sind spezielle Beach Tennis Schläger: Sie haben kleine Löcher; bestehen zumeist aus Carbon und Fiberglas.

Spielfeld: Auf die Beachvolleyball Plätze, fertig, los! Ein Beach Tennis Platz hat mit 16 x 8 Metern die exakt gleichen Maße wie ein Beachvolleyball Feld.

Zählweise: Gezählt wird - wie vom „normalen“ Tennis gewohnt: Null, 15, 30, 40, Spiel! (No-Ad-Regel nicht vergessen!)

Vorteil: Advantage Beach Tennis! Einen Vorteil gibt’s beim Beach Tennis nicht! Die No-Ad(vantage)-Regel wird angewendet. Bei Einstand (40:40) entscheidet also der nächste Punkt u?ber das Spiel.

Quite please! Nicht bei uns. Im Gegensatz zum klassischen Tennis, darf das Publikum laut anfeuern und beim Beach Tennis gehört Musik zum guten Ton.

Tennisschuhe: Fehlanzeige. Beach Tennis wird barfuß im tiefen Sand gespielt.

Der Saarländische Tennisbund e.V. veranstaltet im Jahr 2018 eine erste offizielle Sommer Beach Tennis Runde mit Paddles. Damit reagiert der STB auf die starke Nachfrage nach Beach-Tennis im Saarland. Diese Runde ist eine eigenständige Spielrunde für Mannschaften/Teams und hat mit der Medenrunde Tennis und deren Mannschaftsmeldung nicht zu tun. Teilnehmen dürfen alle Mannschaften/Teams aus allen Mitgliedsvereinen des STB. Spielgemeinschaften sind ebenfalls erlaubt, müssen aber unter einem Vereinsnamen/Teamnamen laufen.

Beim Beach-Tennis besteht eine Mannschaft aus mindestens 2 Damen und 2 Herren. Maximal dürfen 5 Damen und 5 Herren je Mannschaft gemeldet werden. Die Aufteilung der Mannschaften erfolgt grundsätzlich in 5er Gruppen, somit hat jede Mannschaft vier Spiele zu absolvieren. Pro Begegnung werden je 1 Damen-Doppel, 1 Herren-Doppel und 2 Mixed-Doppel ausgetragen. Gespielt wird jeweils bis 6 mit 2 Spielen unterschied. Beim Stande von 6:6 wird ein Tie-Break gespielt und der dritte Satz wird im Match-Tie-Break absolviert. Für jedes gewonnene Match erhält eine Mannschaft einen Punkt. Für einen Tagessieg bekommt die Gewinner-Mannschaft 2 Punkte für Tabellenwertung, bei Unentschieden erhält jede Mannschaft einen Punkt und für eine Niederlage gibt es keinen Punkt.

Die Beach Tennis Runde 2018 findet vom 08. Juni bis zum 03. August 2018 statt. Gespielt wird grundsätzlich Freitags ab 18.00 Uhr. Im Jahr 2018 werden die Altersklassen AKTIVE UND Ü40 angeboten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Jul
29.Jul
Aug
26.Aug
Aug
26.Aug